Loop und Artischocken-Wasser

Sie wissen sicherlich auch, wie es sich anfühlt, wenn eine Erkältung kommt: dicker Hals, schwerer Kopf, die Ohren zu.

So war es heute bei mir, und ich überlegte Gegenmaßnahmen. Im Kühlschrank hatte ich noch 2 französische Artischocken und ein Kalbskotelett, im Kleiderschrank einen „Loop“, Sie wissen schon: den Endlosschal, den sich die Kids um den Hals wickeln.

Nach einer heißen Dusche tat ich erstmal das: den Loop um den Hals wickeln.
Dann kochte ich die Artischocken: das dauert 1 Stunde in Salzwasser mit einer halben Zitrone im Wasser. Irgendwie hatte ich total Lust auf etwas Heißes, Salziges und ich trank mehrere Espressotassen von dem Kochwasser der Artischocken. Danach fühlte ich mich schon ein bißchen besser.
Als die Artischocken fertig waren, zupfte ich die äußeren Blätter ab, die sowieso herunterfallen und nagte deren Fruchtfleisch ab. Von den restlichen Artischocken schnitt ich die Böden heraus, entfernte das Heu und legte das Fruchtfleisch, das sehr viele Bitterstoffe enthält, auf einen Teller.
Dazu briet ich ein gemehltes, gesalzenes und gepfeffertes Kalbskotelett in französischer scharfer „Piment d’Espelette“-Butter, Sie können aber auch einfach gesalzene Butter nehmen und Pfeffer drüber mahlen.
Ich gab 6/2 Cocktailtomanten mit in die Pfanne und als das Kotelett fertig war, löschte ich den Fond mit Weißwein und Zitronensaft ab.
Das Kalbskotelett samt Fond und Tomaten arrangierte ich auf dem Teller mit den Artischocken-Böden, über die ich etwas Zitronensaft träufelte.
Dazu Weißbrot und einen französischen Bordeaux, denn der hat viele Tannine, die das Halsweh „wegätzen“.

Wichtig:

  • den Loop nicht ablegen, auch wenn man schwitzt, denn das gehört zur Therapie
  • den Kalbskotelett-Knochen abnagen, denn wie bei den jungen Hunden ist das Collagen des Knochens wichtig für Ihre Gelenke (muß ja keiner zuschauen)
  • einen Bordeaux trinken, wegen der Tannine und des späteren „Lull-und-Lall-Gefühls (Udo Lindenberg)…so wird man schneller gesund
  • die Bitterstoffe der Artischocke sind sehr gut für die Verdauung und das allgemeine Wohlgefühl des Körpers – wir alle kriegen viel zu wenig Bitterstoffe!

Diese Methode soll auch gegen Liebeskummer helfen, aber ich hab‘ zur Zeit keinen und kann darüber nichts Bedeutendes mitteilen.

Einen Kommentar schreiben